5 Zeichen das du Selbstständig sein kannst

Jeder möchte selbstständig sein. Es möchte jedoch keiner die Illusion eines sicheren Jobs aufgeben. Immerhin kommt regelmäßig Geld rein und du musst dich nur um deine Arbeit kümmern.


Fakt ist das die meisten gar nicht alleine Arbeiten können. Das Ihre Produktivität abnimmt, wenn keiner ihnen sagt was sie zu tun haben.
Dazu die Angst nicht zu wissen, wann wieder Geld rein kommt.

Für einige sind die Vorteile jedoch mehr wert als die Nachteile.
Die Benefits eines selbstständigen/Entrepreneurs in kurz:
Freiheit, Zeit und Geld!
Freiheit davon seine Zeit für die Geldbörse eines anderen zu verschwenden.
Nicht mehr im Hamsterrad zu laufen bis zur Rente.
Zeit dafür das zu tun was dir wirklich Spaß macht und wovon du Besessen bist.
Ohne dafür Rechenschaft ablegen zu müssen und vor allem dich nicht rechtfertigen zu müssen.
Geld das du für das ausgeben kannst, was du willst.

Niemand auf der Welt wird reich durch sein monatliches Einkommen. Einige Menschen sind für die Selbstständigkeit geboren. Entrepreneure sind solche Menschen. Sie sind das Gegenteil von den „Hamsterradlern“.

An diesen 5 Dingen kannst du erkennen, das die Zeit für dich reif ist um selbstständig zu werden.
Wenn diese 5 Dinge auf dich zu treffen, solltest du handeln und deine Chance nutzen bevor es ein anderer macht.

 

Selbstden Lenker
Nicht jeder ist bereit dafür selbst das Lenkrad in die Hand zu nehmen

 

1. Du hast eine, dich vollkommen ausfüllende Idee oder Vision, eine Obsession die dich sogar Nachts wach hält

Damit deine Idee funktioniert und vor allem Geld abwirft, muss deine ganze Konzentration auf ihr liegen. Eine gute Idee ist kein Teilzeitprojekt. Wenn du gerade anfängst ist es eher utopisch das du unter 40 Stunden in der Woche liegen wirst.
Du wirst jede wache Minute damit verbringen deine Idee weiter zu pushen und daran zu arbeiten. Selbst wenn du gerade nicht damit beschäftigt bist, denkst du daran was du besser machen kannst.
Wenn du einen normalen Vollzeitjob hast, bist du trotzdem die ganze Zeit dabei dein Geschäftskonzept zu überprüfen, zu verbessern und zu erweitern.
Eine gute Geschäftsidee braucht 100% Konzentration und Fokus damit sie erfolgreich wird.

Deine Idee erfüllt dich so sehr, das du ein übergroßes Selbstvertrauen entwickelst, wenn es um sie geht.
Deswegen bist du auch bereit das Risiko einzugehen.
„Normale“ verantwortungsvolle Menschen wagen sich deshalb auch nicht in die Selbstständigkeit. Sie bleiben lieber bei ihrem sicheren Job. Sie passen sich für diese Sicherheit an die Firma an.
Du brauchst eine Obsession für deine neue Firma damit es klappt. 50% Selbstsicherheit werden dabei nicht funktionieren. Schon gar nicht 25%. Du brauchst mehr als 100% Selbstsicherheit was dein Konzept angeht.
Erst dann wirst du auch alles tun um erfolgreich zu werden.

 

2. Du weißt wie du mit deiner Idee Geld machen kannst

Eigentlich ganz einfach und wenig überraschend Eine Idee kann noch so gut sein. Wenn du nicht weißt wie du daraus einen stetigen und steigenden Geldfluss kreieren kannst, bringt es nichts.
Eine standard Idee mit einem guten monetarisierung Konzept ist alle mal besser als die kreativste Idee.
Wenn du für etwas nicht bezahlt werden kannst, ist es nur ein Hobby. Ganz klar.
Du musst genau wissen, verstehen und planen können wie du Geld aus deiner Idee ziehen kannst.

 

3. Du hast jemanden der an dich glaubt

Es ist egal was Sie oder Er von deiner Idee hält. Die Person muss nur an dich glauben und dich unterstützen. Ein Unternehmen zu gründen, mit jemanden der dich nicht unterstützt, ist einfach nur nervig. Jemand nervigen im Nacken zu haben ist der beste Weg zu scheitern. Wenn du jedoch überzeugt von dir und deiner Idee bist, solltest du dir deine Partner oder Freundes Wahl noch mal gut überlegen. Es gibt bessere Leute die genau so denken wie du. Halte dich an sie, dann klappt es.
Wenn du in einer Beziehung bist und Sie nicht an dich glaubt, dann hast du sowieso schon was falsch gemacht. Dazu an anderer Stelle mehr.

 

4. Du bist auf das schlimmste vorbereitet

Es ist in jeden-falle möglich das du eine ganze lang keinen Cent verdienst. Mache dich mental darauf gefasst diese Zeit zu überstehen und die Flinte nicht ins Korn zu werfen.

Dein Mindset sollte sein:

„Es ist mir egal wo ich schlafe und was ich an Luxus Artikeln habe. Ich ziehe das jetzt durch egal wie schlimm es wird“

Du kannst deine Ausgaben runter fahren und auf einiges verzichten, wenn du nur willst. Wenn du Erfolg hast, kannst du dir gönnen und leisten was du willst.
Miete eine kleine Wohnung, verzichte auf unnötigen Luxus Kündige Netflix und bestelle nichts das du nicht wirklich brauchst. Multimedia, Facebook und andere Ablenkungen stehen ganz hinten an!
Es reicht das nötigste. Wichtig ist das du konzentriert an die Arbeit gehen kannst.
Je spartanischer du Lebst, umso besser.

 

5. Wenn es nicht gut läuft, suchst du dir keinen „nur für kurze Zeit“ Job

Wenn du dich auf was anderes als deine Geschäftsidee verlässt, ist das ein guter Weg nie richtiges Geld zu machen.

Es gibt so viele gute Beispiele für Leute die alles aufgegeben und nie wieder in einen normalen Job zurück gegangen sind.
Sylvester Stallon aus Rocky hatte so wenig Geld, das er seinen eigenen Hund verkauft hat. Er konnte ihn nicht füttern und gab deswegen seinen besten Freund weg.

Er wollte keinen normalen Job annehmen, weil er diese Passion, diese Obsession für seine Idee hatte. Wäre er normal arbeiten gegangen, wäre er nie da gelandet, wo er heute ist.

Ein eiserner Wille es alleine zu schaffen ist der Trick um erfolgreich zu werden.
Große Firmen wie Google, Facebook oder Apple wurden von Menschen gegründet die nur an ihre Idee geglaubt haben. Keiner von denen wäre heute so groß, würden sie Schulungen über Arbeitssicherheit über sich ergehen lassen.

Mehr davon?
Melde dich für den kostenlosen Newsletter an
Deine Mailadresse ist sicher. Ich treibe keinen Schindluder damit. Du kannst dich jederzeit abmelden, solltest du keine Lust mehr drauf haben

Kommentar verfassen