19 Dinge mit dennen aufhören solltest um erfolgreich zu werden

Ich habe lange überlegt wie man diesen Artikel einteilen sollte und für welche Altersgruppe er wohl am besten geeignet ist. Letztendlich viel mir auf, das es egal ist, da es jeden irgendwo betrifft. Jede Altersgruppe und beide Geschlechter haben irgendwo kleine Maken die sie davon abhalten erfolgreich zu werden.  Gucke wo du dich selber wieder findest und stelle genau das ab. So kommst du weiter und kannst deine Träume verwirklichen.

 

1. Kümmere dich nicht um Anerkennung

Verstehe mich nicht falsch – Es ist nicht verkehrt Anerkennung für die eigene Arbeit zu wollen. Allerdings suchen viele direkt danach und passen ihr handeln dementsprechend an. Beispielsweise werden Aufgaben angenommen die den eigenen Fähigkeiten nicht entsprechen nur um irgendwem beeindrucken zu wollen. Schlimmer ist es da nur noch seine eigenen Wünsche für den Erfolg anderer aufzugeben nur damit diese einem mal auf die Schulter klopfen. Vor allem ist es so: Sobald du anfängst einfach zu machen, ohne dich um die Meinungen anderer zu kümmern, kannst du richtig durchstarten. Dein Fokus wird besser, intensiver, stärker ausgerichtet.

2. Vergleiche dich nicht mit anderen

Auch hier sollst du mich nicht falsch verstehen. Es geht nicht darum durch die Leistung anderer nicht motiviert zu werden. Es geht eher darum andere als etwas besseres darzustellen und sie fast schon zu vergöttern. Lasse dich durch andere inspirieren und dich pushen, wenn es dir weiter hilft. Es ist aber auch so das auch du deine Limits und andere stärken hast. Achte bei deiner Wahl darauf das dein Vorbild die gleichen Fähigkeiten hat und schaue das du deine verbesserst um die deines Vorbildes zu übertreffen.

3. Sei nicht undankbar

Sei Dankbar für die Leute in deiner Umgebung. Wer seinen Freundes und Bekanntenkreis immer mehr erweitern will und dann noch nach bestimmten Personen Ausschau hält die einen bestimmten Gesellschaftlichen Stand haben, wirkt egoistisch. Es ist nicht falsch Leute die Gift in deinem Leben sind, auszusortieren und es ist auch nicht falsch einen großen Einflusskreis zu haben. Ich denke ja selber das es immer gut ist jemanden zu kennen der Fähigkeiten hat, die ich nicht besitze. Man muss aber aufpassen andere nicht zu vernachlässigen.

4. Sei nicht faul

Höre auf Faul rumzuliegen und nichts zu machen. Jeder versucht den einfachsten Weg zu gehen. Das ist auch gar nicht verkehrt und kann auch unheimlich produktiv sein. Wenn es jedoch in die Richtung geht in der man sich selber hängen lässt und davon ausgeht das einem alles zufällt ist das für dich schlecht. Dabei haben wir es gerade heute so einfach nichts zu tun und uns kostenlose Unterhaltung zu verschaffen. Ablenkungen sind an jeder Ecke. Wiederstehe der Versuchung nur zu konsumieren. Schaffe etwas!

5. Sei nicht zu beschäftigt

Paradox was? Schlimmer als faul zu sein ist es zu beschäftigt zu sein. Wenn man den Blick für das Wesentliche verliert, kommt man icht voran weil man sich in 1000 Aufgaben verzettelt. Wenn man etwas schaffen will und es zu sehr will lässt man andere wichtige Sachen wie soziale Kontakte schleifen. Nehme dir also Zeit um dich zu ordnen und um mit anderen in Kontakt zu bleiben.

6. Gebe anderen keine Schuld

Vieles im Leben kannst du selber aktiv beeinflussen. Wieso gibst du anderen die Schuld für die einfachsten Dinge wenn du sie selber machen kannst? Wenn du Aufgaben dirigiert, kann es passieren das etwas schief geht. Wenn du dein Leben in die Hände anderer gibst, beschwere dich nicht, das es nicht so läuft wie du willst. Hab die Eier selber Projekte anzufangen und dein Leben in den Griff zu bekommen. Suche dir deinen Traumjob und lasse dich nicht von anderen beeinflussen.

7. Sei kein Narzisst

Verstecke dich nicht hinter einer Maske nur weil du meinst das diese besser ankommt. Wenn du etwas an dir nicht magst, dann arbeite daran. Jeden Tag! Solange bis du mit dir selber zu Frieden bist. Sei aber nie so selbst verliebt und denke das nur deine Meinung zählt solange du von anderen abhängig bist.

8. Lasse dir keine Chance entgehen

Es gibt Momente im Leben, die kommen so nie wieder. Wenn du die Chance bekommst ein Abenteuer (was auch immer das für dich ist) zu erleben, dann packe sie beim Schopf und los! Du hast die Möglichkeit deinen Traumjob zu bekommen, musst aber viel riskieren? Nehme ihn an und mach es einfach. Lieber einmal mehr scheitern als später zu bereuen etwas nicht gemacht zu haben. Du bist unzufrieden mit deiner aktuellen Situation? Dann ändere etwas daran. Ziehe um, fange woanders neu an. Aber mach etwas!

9. Du bist nicht unbesiegbar

Risiken haben auch Nebenwirkungen. Wenn bei dir etwas nicht stimmt suche dir Hilfe und spreche mit anderen drüber. Keiner wird das als schwäche deuten. Eher als weiter Entwicklung. Genauso solltest du mehr auf deinen Körper achten. Er ist dein größtes gut, also passe auf ihn auf. Dein aktueller Job macht die körperlich und seelisch kaputt? Kündige! Keiner dankt es dir das du dich selber kaputt machst.

10. Verlasse dich nicht zu doll auf andere

Besonders für die jüngeren ist dieser Satz gedacht. Wer sich nur auf seine Eltern verlässt wird nicht eigenständig. Oft sind es einfache Dinge, bei denen man sich auf seine Eltern verlässt und später vor einer riesen Aufgabe steht. Sei es Mietvertrag, Uni oder sogar Essen machen. Lerne alles selber zu machen und suche dir bei Bedarf Hilfe.

11. Sei kein Arsch

Wenn jemand eine andere Sicht der Dinge hat als du, brauchst du ihn nicht bloßstellen oder deine eigene Meinung pushen. Es gibt genug Leute die klüger sind als du. Versuche daher ihren Blickpunkt einzunehmen und zu sehen ob eine andere Meinung nicht sogar besser sein kann. Im bestenfall kannst du sogar was Lernen und dich weiter entwickeln.

12. Dein Job sollte dir Spaß machen

Es gibt nichts schlimmeres als Leute die ihr Leben in einem Job vergeuden der ihnen keinen Spaß macht. Es geht nicht nur darum aufzustehen, 8 Stunden arbeiten, ab nachhause und am Ende des Monats gibt es Geld. Suche dir einen Job der deine Passion ist, der dir Spaß macht und die ausfüllt. Wenn du für jemanden arbeitest kannst du ihm zeigen was in dir steckt, indem du nicht nur das nötigste machst. Im Bestenfall wirst du anstelle deines Kollegen befördert. Wenn dir der Job absolut keinen Spaß macht wechsle ihn!

13. Lass deine Angst nicht dein Leben bestimmen.

Fear is a Liar – ein schönes Zitat. Angst zu haben, kann man sich leider nicht aussuchen. Was man aber machen kann ist mit dieser umzugehen und sie zu besiegen. Lass die Angst nicht dein Leben bestimmen und gehe Risiken ein auch wenn du Angst hast. Laufe nicht weg und mache aus jeder Situation das beste. Je öfter du deine Ängste besiegst, auch wenn sie noch so klein sind, umso glücklicher wirst du, weil es dann keine Grenzen mehr gibt.

14. Sei nicht geizig

Es ist ein unterschied ob man spartanisch und minimalistisch lebt und ob man geizig ist. Wer gesund Leben will sollte nicht an gutem Essen sparen. Ab und an sollte man sich mal gute Klamotten gönnen. Vor allem da sehr günstige Kleidung oft nicht länger hält. Genauso sollte man bei Sicherheit nie sparen. Du brauchst neue Reifen für dein Auto? Kaufe nicht die billigsten von einer absoluten Noname Marke. Qualität hat ihren Preis und Sicherheit ist Lebensqualität.

15. Höre auf mit sinnlosen Träumen

Träume sind ein großartiger Motivator und beflügeln. Allerdings musst du auch mal anfangen deine Träume zu verwirklichen. Es ist nicht schlecht alles genau zu planen, trotzdem solltest du den Moment und deine Zeit nutzen auch mal was umzusetzen. Du kannst deinen Tag z.B. so einteilen das du während Meditation oder während du Zeit für dich hast deine Träume durchlebst und durchplanst.  Wenn du arbeitest solltest du jedoch fokussiert sein.

16. Kämpfe nicht gegen Veränderungen.

Das Leben ändert sich stetig. Nicht jede Veränderung muss schlecht sein. Oft bieten sie neue Chancen. Lasse dich drauf ein und mache das beste draus. Deine Pläne kannst du bestimmt an neue Situationen anpassen. Vor allem können neue Eindrücke deine Entwicklung positiv beeinflussen indem du mal eine andere Sicht auf die alltäglichen Dinge bekommst.

17. Das Leben ist nicht Fair!

Es gibt gute Tage und es gibt schlechte. Das Leben ist sicher nicht fair. Sehe es als Herausforderung. Indem du dich selbstbemitleidest wirst du daran nichts ändern. Sei smart und suche dir einen Weg um an schlechten Tagen trotzdem gut schlafen zu können.

 

Erfolgreich werden - Dinge abstellen, welche dich davon abhalten das zu erreichen was DU willst.
Erfolgreich werden – Dinge abstellen, welche dich davon abhalten das zu erreichen was DU willst.

 

18. Lebe dein Leben nicht für andere

Es ist klar das sich andere auf dich verlassen. Trotzdem solltest du eigenständig sein und eigene Entscheidungen treffen. Wenn dein Job dir wenig bringt, deinem Chef aber umso mehr dann kündige! Es gibt zu viele Menschen die an Burnout leiden, weil sich ihre Kollegen auf sie verlassen und sie immer der Springer sind. Raus da!

19. Sei kein Mitläufer

Eine eigene Meinung ist dein wichtigstes gut. Du kannst dich überall integrieren und trotzdem noch du selbst sein. Viele Herausforderungen im Leben bestehen darin sich anzupassen und um Anschluss zu finden. Das kannst du auch indem du verschiedene Facetten von dir betonst.

Mehr davon?
Melde dich für den kostenlosen Newsletter an
Deine Mailadresse ist sicher. Ich treibe keinen Schindluder damit. Du kannst dich jederzeit abmelden, solltest du keine Lust mehr drauf haben

Kommentar verfassen