Wie du zu deinem besten ich wirst

Niemand hat Lust zu arbeiten und keiner will sich 8 Stunden durch einen Job quälen und das 40-50 Jahre lang….

Das ist ein Satz der zur Hälfte wahr und zu Häflte absoluter Quatsch ist.

Eigentlich will jeder arbeiten. Was aber niemand will ist ein langweiliger, sinnloser und beschissener Job.

Es geht im Grunde darum eine Entscheidung zu treffen. Wirst du einen Job machen, den du nur machst, weil er dich über Wasser hält, ansonsten aber extrem nervig, sinnlos und langweilig ist oder willst eine Arbeit die dich erfüllt, dir spaß macht und dich morgens direkt aus dem Bett springen lässt?

Wer als Büroangestellter oder als Minijobber Aushilfe morgens vom Handy oder Wecker geweckt wird kennt es. Die snooze Taste ist dein bester Freund. 2-3 mal muss man sie schon gedrückt haben, bevor man aufstehen kann bzw. auch muss damit man nicht zu spät zum Dienst im Arbeitsalltag kommt.

Man möchte solange wie möglich zu Hause bleiben und erst im letzten Moment bewegt man sich richtung Haustür.

Ich dachte auch lange das ich so leben muss. Das man irgendwo arbeiten muss nur um zu arbeiten.

Bis mir irgendwann der Gedanke kam – Es reicht mir mit der Zeitverschwendung.

Was bringt es zu arbeiten, wenn man keine lust drauf hat, sich nur schwer jeden Tag dahin schleppen kann, kaum Geld für die eigenen Wünsche übrig hat und die meiste wache Zeit im Leben dort verbringt?

Aber ich musste ja meine Wohnung, mein Auto, Versicherungen, Essen und trinken irgendwie bezahlen können. Am Wochende feiern gehen um die Woche hinter sich zu lassen, geht auch ins Geld.

Mein damaliges Mindset war:

„Ich muss das tun bis…….“

Ja bis wann eigentlich? Bis ich durch Zufall mal Geld gewinne oder geschenkt bekomme?

Oder bis ich eine Firma aufgebaut habe ohne was dafür zu tun?

 

Ich denke viele Menschen haben diese Gedanken. Die Gedanken darüber das ihr Job nur etwas für jetzt ist und nicht auf Dauer so bleiben wird. Bis sich irgendwann die Chance auftut etwas zu machen, das für immer so bleibt.

Aber diese Menschen warten und wünschen, statt selbst aktiv zu werden. Sie sagen sich, das sie ja ein Einkommen haben und sie das nicht riskieren wollen. Immerhin müssen die Rechnungen ja bezahlt werden.

Nunja, das ist genau der Punkt an dem man die Entscheidung trifft. Ohne etwas anderes anzufangen, wirst du immer an dem Punkt bleiben an dem du jetzt bist.

Es ist deine Entscheidung dich selbst zu verwirklichen und den temporären Zwischenjob aufzugeben damit du das tun kannst, was dir Spaß macht.

Jeder von uns jat so viele Möglichkeiten. Viel mehr noch als unsere Eltern, die weniger Auswahl und weniger Mittel zur Verfügung hatten.

Selbst wenn dein Job langweilig ist und dir über die Jahre die „Lebenskraft“ entzieht, hält dich keiner davon ab dir etwas nebenbei aufzubauen. Alleine die Tatsache das wir das Internet haben, lässt so viele Ausreden direkt verpuffen. Du kannst jederzeit anfangen einen Blog zu betreiben oder dir eine Seite zu bauen in der etwas verkaufst. Egal ob echte Produkte oder digitale.

Du kannst in deiner Freizeit anfangen etwas aufzubauen, das dir spaß macht und irgendwann dein Hauptjob wird.

Du kannst arbeiten um andere Reich zu machen oder dich selbst. Die Frage ist was dir mehr bringt. Erfüllt es dich langweilige Arbeit nachzugehen um dir irgendwann ein Haus und einen Mittelklasse Wagen zu kaufen um diese dann über die Jahre abzuzahlen oder baust du dir was auf und belohnst dich mit dem Geld das du selbst verdient hast?

Du musst arbeiten und du musst so arbeiten das du Spaß dabei hast. Es gibt niemanden auf dieser Welt der glücklich damit ist, nicht zu arbeiten. Der Gedanke das Geld einfach so zu bekommen ohne zu arbeiten ist ein Traum von denen die einen sinnlos langweiligen Job haben.

Tatsächlich ist es ziemlich schrecklich nichts zu machen. Geld und Erfolg sind eine Belohnung für etwas das man tut. Wenn du sie einfach nur so bekommen würdest, wäre dein Leben leer. Dein Gehirn wird in diesem Fall nicht die selben Glückshormone (Serotonin und Dopamin) ausstoßen, als hättest du etwas dafür tun müssen.

Schau dir die Arbeitslosen an. Die meisten von Ihnen sind nicht glücklich. Schau dir die Leute an die mit einem goldenen Löffel im Mund aufgewachsen sind. Denen es an nichts gemangelt hat. Diese Menschen sind nicht glücklich.

Jeder muss arbeiten um das Gefühl zu haben etwas sinnvolles im Leben zu tun und um zu merken, das man etwas aufgebaut hat.

Selbst wenn dein langweilig-sinnloser Job dir nichts bedeutet, heißt das nicht, das du nichts sinnvolles machen kannst. Finde die Zeit, schaffe sie dir, stelle sie dir vor und nutze jedes bischen davon. Baue dir jeden Tag etwas mehr auf in kleinen Schritten. Tag für Tag bis du zum Ziel kommst und einen Durchbruch hast.

Erfolg kommt dann, wenn man etwas dafür über längere Zeit gemacht hat. Erfolg über Nacht haben, bedeutet Monate zu investieren bis es so weit ist.

Scheiß dabei auf deine Downphasen – selbst dann kannst du kleine Stücke dazu beitragen.

Scheiß auf dein gejammere – es hilft dir nur dabei zu bleiben wo du jetzt bist.

Scheiß auf deine Selbstzweifel – sie halten dich nur davon ab weiter zu kommen. Selbst wenn was schief geht kannst du was daraus lernen

Wenn du nur rum jammerst, kannst du dich bei den Leuten in deinem Umfeld ausheulen. Sie kennen das Gefühl. Die meisten werden genauso sein.

Willst du dein Leben lang immer nur das selbe wie sie sein und nicht dein Maximum aus dir raus holen?

 

Wie du das maximale aus dir rausholst.
Mehr davon?
Melde dich für den kostenlosen Newsletter an
Deine Mailadresse ist sicher. Ich treibe keinen Schindluder damit. Du kannst dich jederzeit abmelden, solltest du keine Lust mehr drauf haben

Kommentar verfassen