In 5 Minuten zur richtigen Nassrasur

Tägliches rasieren kann sehr anstrengend und nervig sein.

Wenn du so sensible Haut wie ich hast, wirst du die kleinen roten Pickel und das ungute Gefühl auf der Haut kennen. Besonders am Hals wird das nach dem Sport oder im Winter eine sehr unangenehme Sache. Wenn die Haare dann noch einwachsen beginnt es erst richtig unangenehm zu werden.

Wer sich aufgrund seines Berufes täglich rasieren muss hat hier doppelt Pech gehabt. Rasieren auf gereizter Haut ist nicht nur richtig unangenehm, den hinzukommt das es öfter blutet und die rasierpickel nicht weggehen.

Trockenrasierer können hier eine Hilfe sein, jedoch wird das Ergebnis nie so gut wie nach einer Nassrasur werden.

Um dieses blöde Problem zu bekämpfen habe ich viele verschiedene Rasierer ausprobiert, unzählige Cremes gekauft und mir vor oder nach dem rasieren aufs Gesicht geklatscht und diverse Tipps zum pickelfreien rasieren getestet.

Um eingewachsene Haare zu vermeiden und die Haut nicht unnötig zu reizen möchte ich euch daher meine Tipps mit auf den Weg geben.

Als Werkzeuge nehme ich für meine tägliche Rasur:

Meinen Merkur Rasiererhobel, ein in Solingen designed und dort hergestellter Rasierer

Dazu Astra Rasierklingen - Top Klingen mit wenig Verschleiß und dazu sehr Preiswert. (Pro Klingenseite etwa 4 Rasuren - 8 Rasuren pro Klinge)

Als Rasierseife nehme ich Proraso Rasierseife, sehr ergiebig und als Pinsel kommt bei mir der Edwin-Jagger Rasierpinsel zum Einsatz (Es reicht aber auch ein günstigerer Pinsel z.B. dieser hier Shaving Factory Rasierpinsel )

Für Unterwegs habe ich einen Palmolive Rasierstick.

 

Diese Kombi rasiert dich bestens.
Diese Kombi rasiert dich bestens.

 

Vorteil dieses Sets sind die lange Haltbarkeit und der vergleichsweise günstige Preis. Das Spart nicht nur Nerven (weniger Neukauf oder warten auf Angebote für die Spielzeugrasierer) sondern auch noch euer Geld!

Die Rasur wird damit sauber und gelingt auch Anfängern ganz einfach.  Natürlich könnt ihr auch eure Standard Rasierer mit Plastik Griff und teuren Ersatzklingen nehmen. Diese kosten aber auf die Zeit gesehen wesentlich mehr und das Rasurergebniss lässt schnell nach.

Der Merkur Rasierer mag euch einmalig mehr als ein Starterrasierer mit Plastikgriff und wenig sinnvollen Vibrationsfeatures kosten, jedoch hält dieser ein Leben lang. Die Astra Rasierklingen kosten mit ihren 11€ für 100 Stück weiter weniger als 8 fertig Rasiererklingen.

Ihr erhaltet hier echtes Rasierwerkzeug und keine Spielzeuge.

Die Prorasio Rasierseife mit Eukalyptus kühlt die Haut beim rasieren und sorgt für ein gutes Gleiten der Klinge. Das ist wichtig um Schnitte in die Haut und unangenehme Irritationen zu vermeiden. Ein Tiegel reicht bis zu einem Jahr!

 

 

Wie bereite ich mich aufs Nassrasieren vor?

Jetzt wo das passende Werkzeug vorhanden ist, kann es mit dem Rasieren los gehen.

Mische etwas Rasierschaum an bis er sahnige Konsestenz hat (etwas Rasierseife + Wasser) und verteile diese deckend im Gesicht.

Anmischen kannst du es am besten in einer kleinen Schale. Gebe etwas Rasierseife hinein und dazu etwas Wasser. Mit dem Pinsel kannst du nun den Rasierschaum anmischen.

Alternativ kann man sich etwas von der Rasierseife ins Nasse Gesicht schmieren und dann mit dem Pinsel drüber gehen bis es schäumt.

Wenn du den Stick benutzt und keine Schale hast (Was Unterwegs meistens der Fall ist), kannst du auch direkt mit dem angefeuchteten Rasierpinsel über den Stick gehen.

Bevor du dich rasierst, lass den Schaum 2-3 Minuten im Gesicht einwirken.

Ein guter Rasierschaum macht den größten Teil des Rasurergebnisses aus. Der Schaum sorgt für den nötigen Gleitfilm damit keine Hautverletzungen auftreten und du mit wenig Zügen auskommst!

 

Wie nass rasiere ich mich nun richtig?

Das wichtigste beim Rasieren ist es immer mit dem Strich zu rasieren!

Es klingt zwar cool gegen den Strich zu rasieren und mag bei den Spielzeug Rasierern auch ein besseres Ergebnis liefern, jedoch haben wir hier richtige Rasierwerkzeuge. Auch mit dem Strich wird das Ergebnis sehr sauber und die Haut wird weniger irritiert.

Was heißt es nun mit dem Strich zu rasieren?

Über der Lippe, den Wangen und am Kinn wird von oben nach unten rasiert.

Am Hals musst du schauen in welche Richtung dein Bart wächst. Meistens ist der Wuchswinkel hier leicht schräg. Trotzdem wird von oben nach unten rasiert.

Wenn man entgegen dem Strich (daher der natürlichen Wuchsrichtung des Bartes) raisert, kann es passieren das die Haare einwachsen. Diese eingewachsenen Haare ergeben die roten Punkte und das juckende Gefühl das wir NICHT haben wollen.

Achte beim Rasieren darauf nicht zu oft über eine Stelle zu gehen. Rasiere lieber langsamer und präziser. Je öfter du drüber gehst, umso gereizter wird die Haut und umso höher ist das Risiko von eingewachsenen Haaren. Halte den Rasierer in einem Winkel von etwa 20° und spanne die Haut.

Die Wangenhaut kannst du mit deiner anderen Hand Spannen. Die Oberlippenhaut kannst du durch deine Zunge spannen (Einfach die Zunge zwischen Zähne und Lippe legen und etwas drücken). Durch nach hinten legen des Kopfes kannst du den Hals und die Kinn-Partie auf Spannung halten.

 

 

Mit dem Merkur Rasierer wirst du 2-3 Rasuren brauchen bist du das richtige Feeling dafür gefunden hast. Das Ergebnis wird dann aber TOP sein!

Nachdem du dich rasiert hast gehst du am besten Duschen. Eine heiße Dusche ist das wichtigste um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das Heiße Wasser öffnet die Poren und die Haarkanäle. Eingewachsene Haare werden vermieden und die Haut fühlt sich besser an, auch bei täglicher Rasur.

Wer es mag kann danach noch ETWAS (!) Aftershave auftragen, ist aber kein muss. Meiner Erfahrung nach verträgt meine Haut häufige Rasuren besser wenn ich nur heiß Dusche und nichts mehr auftrage (Außerdem spart es auch bares Geld nicht täglich etwas auf die Haut zu schmieren 😉 )

So kannst du dich richtig nass Rasieren.

Zusammengefasst:

  • Vor dem Duschen rasieren
  • Immer mit dem Strich rasieren
  • Das richtige Rasierwerkzeug verwenden (Vor allem den richtigen Schaum!)
  • Gepflegt und geil aussehen

Wie weiß ich ob die Klingen noch scharf genug sind?

Die Klingen sollten 5-8 Nassrasuren vertragen. Die Klingen sind doppelseitig, also drehe den Rasierer bevor du die Klinge wechselst. Wenn beide Klingen nicht mehr zu gebrauchen sind, sollte sie direkt gewechselt werden.

 

 

Und noch ein kleiner Nachtrag

Eine stumpfe Klinge erkennst du daran, das du direkt beim ersten Zug ein ziehendes Gefühl hast.

Nachtrag

Als ich diesen Post vor 2 Jahren geschrieben habe, habe ich auch ein neues Paket Rassierklingen bekommen.

Nach fast 2 Jahren ist es nun fast leer. Der Rasierhobel ist auch noch Top in Schuss. Man merkt die Qualität zahlt sich aus.

Günstiger kann man sich nicht nass rasieren.

One Comment

  1. Marius 1. September 2015 Reply

Kommentar verfassen